Marktanayse: Apps auf der Baustelle

Mobile Apps sind heutzutage allgegenwärtig - auch auf der Baustelle. Das Angebot ist mittlerweile so gross, dass es einem schwer fällt, die richtige App auszuwählen.

Der Markt für Apps für den Baustellen-Gebrauch ist sehr unübersichtlich. Es fällt sowohl dem Laien als auch dem Profi schwer, die richtige App zu finden – zumal die Ansprüche an die konkreten Fähigkeiten der Applikationen je nach Bauunternehmen und Aufgabe unterschiedlich sind. Von Mängelmanagement über Arbeitsstundenerfassung bis zum Wissensaustausch kann keine bestehende Applikation alle Anforderungen gleichzeitig erfüllen. Zudem sind die Ansprüche an die Anwendung je nach Berufsbildern unterschiedlich. Der Maurer benötigt andere Funktionalitäten als der Bauführer.

Marktübersicht Baustellen-Apps

Der Schweizerische Baumeisterverband will mit einer Studie Abhilfe schaffen und stellt darum eine Auswertung und Marktübersicht für die Auswahl von Baustellen-Apps bereit. Die Übersicht ist per sofort im SBV-Shop erhältlich und stellt eine Auswahl der relevantesten Apps in verschiedenen Kategorien vor. «Wir sind mit der Sichtweise der Bauleute an die Studie herangegangen und haben laufend Feedback aus der Praxis eingeholt», erzählt Moritz Lüscher, Projektleiter für Digitalisierungsprojekte beim SBV. «Wir glauben, dass die definierten Kategorien und die identifizierten Apps in übersichtlicher Darstellung eine gute Hilfe für die Akteure auf der Baustelle sind.»

Über den Autor

pic

Moritz Lüscher

Projektleiter Digitalisierung

[email protected]

Moritz Lüscher leitet seit 2020 branchenweite Projekte zur digitalen Transformation beim Schweizerischen Baumeisterverband. In dieser Rolle analysiert er auch aktuelle Trends und deren Einfluss auf die Baubranche. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Unternehmensberatung im Bereich Business Process Excellence und Digital Transformation und war in verschiedenen Industrien tätig.

Artikel teilen