basket

Beschaffungsrecht

Der SBV setzt sich für eine nachhaltige Beschaffung ein. Damit ein Qualitätswettbewerb entstehen kann, braucht es Zuschlagskriterien, wodurch sich die Anbieterinnen und Anbieter untereinander differenzieren können.

Beschaffungsrecht

Revision des Beschaffungsrechts

Mit der Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen BöB und der IVöB 2019 erfolgte ein «Kulturwandel» im schweizerischen Vergaberecht. Die Vergabestellen müssen seither auf Qualität und Nachhaltigkeit ausgerichtete Zuschlagskriterien aufnehmen. Es darf somit nicht mehr das wirtschaftlich günstigste, sondern das vorteilhafteste Angebot den Zuschlag erhalten. Wie die Nachhaltigkeit als Zuschlagskriterium in Ausschreibungen von Bauprojekten im Hochbau integriert werden kann, wird in der Empfehlung KBOB|NNBS praxisnah erläutert.

Zuschlagkriterien

Ausgestaltung der Zuschlagkriterien

Neue Vergabekultur für mehr Qualitätswettbewerb, Nachhaltigkeit und Innovation

Die Beschaffungs- und Bedarfsstellen sind, unter Berücksichtigung beschaffungsrechtlicher Grundsätze, frei in der Wahl der Zuschlagskriterien und deren Gewichtung. Der Grundsatz der Gleichbehandlung ist zu wahren. Zuschlagskriterien müssen zudem jeweils auf den zu beschaffenden Gegenstand bezogen sowie sachlich und inhaltlich gerechtfertigt sein

Nachhaltigkeit umfasst die drei Säulen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft. Die drei Dimensionen dürfen nicht unabhängig voneinander betrachtet werden, sondern beeinflussen sich gegenseitig. Mit der entsprechenden Gewichtung der Zuschlagskriterien können die jeweils angestrebten Ziele eines Vorhabens abgebildet werden.

Das Zuschlagskriterium der „Verlässlichkeit des Preises“ zielt auf den Preis, ist mithin also im Rahmen der Preisbewertung und nicht bei den Qualitätskriterien anzuwenden. Damit vollzieht der Gesetzgeber eine Abkehr von der bisherigen Rechtsprechung, wonach der Auftraggeber bei der Preisbewertung nicht korrigierend einwirken darf.
Bei der Anwendung des Zuschlagskriteriums „Verlässlichkeit des Preises“ fehlen bisher bundes-weite Erfahrungswerte. Einzig im Kanton Tessin hat sich diese Bewertungsform in der Praxis be-reits etabliert (sog. „Tessiner Modell“).

 

Das Zuschlagskriterium „Plausibilität des Angebots“ kann sowohl als Bestandteil des Preises (Preiskriterium) auch als Qualitätskriterium eingesetzt werden:
Als Preiskriterium kann es wie die Verlässlichkeit des Preises als relativierende Grösse innerhalb des Preises angewandt werden. In der Regel wird der Preis dabei zu gleichwertigen Anteilen zu 50% aus dem nominalen Preis und zu 50% aus der Plausibilität des Angebots gewichtet, wobei sich hierfür – wie für die Verlässlichkeit des Preises – das sog. Tessiner-Modell eignet (dazu sogleich unten bei der Verlässlichkeit des Preises).

Infolge der globalen Entwicklungen im Güter- und Warenverkehr sind Beschaffungsstellen vermehrt mit der Herausforderung konfrontiert, eine stabile und kontinuierliche Bedarfsdeckung sicherzustellen. Insbesondere in Hinblick auf die Bereitstel-lung kritischer Güter und Infrastrukturen ist dies ein Thema von allgemeinem Interesse.

Die nicht abschliessende Aufzählung möglicher Zuschlagskriterien in Art. 29 BöB erlaubt es den Beschaffungsstellen, ein Zuschlagskriterium «Sicherheit und Verlässlichkeit von Lieferketten» zu formulieren.

Download Artikel

Submission und Beschaffungsrecht

Submission und Beschaffungsrecht

Subunternehmerhaftung

Subunternehmerhaftung

Download Liste

Politik & Medien

Kategorie auswählen

Aktuelles

Umfrage

Zuschlagskriterien Nachhaltigkeit

Der SBV setzt sich für sinnvolle, d.h. wirksame, messbare und überprüfbare Zuschlagskriterien ein.

Mittels einer kurzen Online-Umfrage bei Bauherren, Planern und Unternehmern möchten wir diesem Ziel näher kommen und bitten Sie um Ihre Mitwirkung.

Beantworten Sie bitte die Fragen und geben Sie Ihre persönliche Einschätzung ab. (Frist 30.3.23)

Selbstverständlich erhalten Sie im Anschluss das Resultat der Umfrage. Die Umfrage dauert etwa 20 Minuten; Sie können auch anonym teilnehmen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung