basket

Organisationshandbuch

Die Struktur des Organisationshandbuchs richtet sich nach den 10 Elementen des ASA-Konzeptes gemäss EKAS Richtlinie 6508 und den Empfehlungen der EKAS, des SECO und der Suva. Anhand des Organisationshandbuchs ist der Betrieb in der Lage, mit geeigneten Hilfsmitteln die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz mit System zu planen, umzusetzen und kontinuierlich zu verbessern.

1. Sicherheitsleitbild,
Sicherheitsziele

Sicherheitsleitbild und Sicherheitsziele stehen am Anfang jeder Verbesserung.

• Absichtserklärung
• Quantitative und qualitative Ziele

2. Sicherheitsorganisation


Die Sicherheitsorganisation regelt die Aufgaben und Kompetenzen.

• Organigramm
• Pflichtenheft
• Qualifikation der ASA
• Relevante gesetzliche Grundlagen

3. Ausbildung, Instruktion,
Information

Ausbildung, Instruktion und Information befähigen zu richtigem Handeln.

• Information
• Anleitung Neueintretende
• Spezialausbildungen
• Kontaktperson für Arbeitssicherheit (KOPAS)
• Weiter- und Fortbildung
• Temporär- und Drittfirmen

4. Sicherheitsregeln


Sicherheitsregeln setzen die Leitplanken.

• Sicherheitsorganisation
• Sicherheitsregeln
• Regelungen für Einzelarbeitsplätze
• Arbeitsanweisungen
• Wartung und Instandhaltung
• Verhalten bei betrieblichen Veränderungen
• Beschaffungsverfahren

5. Gefährdungsermittlung,
Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsermittlung und die Gefährdungsbeurteilung zeigen auf, wo es gefährlich werden kann.

• Gefährdungsanalyse
• Ereignisabklärung
• Sicherheitsüberprüfung

6. Massnahmenplanung und -realisierung

Die Massnahmenplanung und -realisierung eliminiert oder reduziert die Gefährdungen.

• Auswahlkriterien der Massnahmen
• Realisierungskonzept
• Realisierungsverantwortung

7. Notfallorganisation

Die Notfallorganisation hilft, den Schaden zu minimieren.

• Erste Hilfe
• Meldeverfahren
• Einsatzplanung für Feuerwehr
• Besondere Naturereignisse

8. Mitwirkung

Mitwirkung heisst, die Betroffenen zu Beteiligten zu machen.

• Gewährleistung der Mitwirkung
• Information der Arbeitnehmenden
• Wahrnehmung der Mitwirkung

9. Gesundheitsschutz

Gesundheitsschutz ist Voraussetzung für optimales Arbeiten.

• Gefährdung und Belastung durch Arbeitsstoffe
• Arbeitsplätze/Ergonomie
• Arbeitsorganisation
• Arbeitszeiten
• Raumklima, Lüftung

10. Kontrolle, Audit

Kontrolle und Audit überprüfen, ob die gesetzten Ziele erreicht wurden.

• Vorgehen
• Schwerpunkte
• Betriebs- und Ursachenstatistik