Fokusthema SBW: Bauen in der Stadt 

In den Schweizer Städten lässt sich nur schwer bauen, weil sie grösstenteils bereits gebaut sind. Und dennoch müssen sich die Städte wandeln.

In den Schweizer Städten lässt sich nur schwer bauen, weil sie grösstenteils bereits gebaut sind. Und dennoch müssen sich die Städte wandeln. Die Oktober-Ausgabe der «Schweizer Bauwirtschaft» (SBW) zeigt, dass sich Städte von innen heraus erneuern, damit die Lebensqualität gewahrt bleibt. Diese Erneuerung braucht viel Innovation und Umsicht, weil hier auf engstem Raum und unter Nutzung gebaut werden muss. Im Zentrum steht das Erreichen der Klimaziele. 

In der Schweiz ist der Verstädterungsprozess weitgehend abgeschlossen. Der Schweizer Gebäudepark und die Infrastrukturen in den Städten sind zu einem grossen Teil veraltet und genügt den heutigen Standards nicht mehr. Steigende Bevölkerungszahlen erhöhen den Druck. «Wir müssen den CO2-Ausstoss in der Stadt zu mindern», erklärt Esther Keller, die Vorsteherin des Bau- und Verkehrsdepartements des Kantons Basel-Stadt. Im Interview zeigt sie, wie Basel diese Herausforderungen meistern will. 

Die SBW berichtet ausserdem, wie digitale Planungsdaten für die Baulogistik genutzt werden. Das Magazin zeigt zudem, wie die Digitalisierung die Berufsbildung beeinflusst und wie der Masterplan «SBV-Berufsbildung 2030» diese Trends aufnimmt. Im Gespräch erläutert Politik- und Kommunikation-Chef Marcel Sennhauser, wohin sich die Kommunikation des Schweizerischen Baumeisterverbands entwickeln wird. Weitere Themen sind der sich wandelnde Bedarf an Büroflächen im Zeichen des Homeoffice und die Berufsmeisterschaften SwissSkills.  

Über die SBW 

Die «Schweizer Bauwirtschaft» (SBW) ist das wichtigste Fachmagazin des Bauhauptgewerbes. Die seit 1901 ununterbrochen erscheinende Publikation ist das Sprachrohr des Schweizerischen Baumeisterverbandes und richtet sich an Bauunternehmer, Bauherren, Planer und Architekten, das Ausbaugewerbe sowie Politik, Medien und Behörden. Das Magazin erscheint monatlich in der Deutschschweiz und unter dem Titel «Journal Suisse des Entrepreneurs» in der Westschweiz. Die Gesamtauflage beträgt 13 000 Exemplare. Ausgesuchte Beiträge erscheinen auch in «Metrocubo», der Zeitschrift des Tessiner Baumeisterverbands. Die dreisprachige Online-Version ist unter http://schweizerbauwirtschaft.ch abrufbar.  

Die «Schweizer Bauwirtschaft» und das «Journal Suisse des Entrepreneurs» sind als Download verfügbar und können bei [email protected] kostenlos abonniert werden. 

SBW Oktober 2022

Schweizer Bauwirtschaft 10/22

Schweizer Bauwirtschaft 10/22

Über den Autor

pic

Thomas Staffelbach

Chefredaktor

[email protected]

Artikel teilen