Fokusthema SBW: Das neue Beschaffungsrecht

Das revidierte und zwischen Bund und Kantonen harmonisierte Beschaffungsrecht ist ein Meilenstein für die Bauwirtschaft.

Das revidierte und zwischen Bund und Kantonen harmonisierte Beschaffungsrecht ist ein Meilenstein für die Bauwirtschaft. Die März-Ausgabe der «Schweizer Bauwirtschaft» (SBW) widmet sich den Chancen und Herausforderungen des neuen Bundesgesetz BöB und der Interkantonalen Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen IVöB.

Die Kantone machen sich an die Einführung des neuen Beschaffungsrechts. «Die Richtung ist vorgegeben: mehr Nachhaltigkeit, weniger Preis», erklärt Laurent Widmer, Senior Specialist Public Affairs des Schweizerischen Baumeisterverbandes SBV. Dieser unterstützt den Paradigmenwechsel und setzt sich für eine KMU-taugliche Umsetzung des Gesetzes ein. Der Kanton Thurgau gehört dabei zu den Vorreitern, bestätigt Kantonsbaumeister Erol Doguoglu. «Was Best Practice war, wird nun Pflicht», meint er im Interview. Das revidierte Gesetz biete die Möglichkeit, noch kreativer zu werden.

Ausserdem berichtet die SBW über die Lobbying-Arbeit des SBV auf nationaler und kantonaler Ebene und die digitale Transformation nicht nur Prozess und Kompetenzen nachhaltig verändert, sondern auch eine neue Baukultur bedingt. Weitere Themen im Magazin sind der Arbeitsschutz im Winter und die Bestrebungen für kooperative Verfahren bei Grossprojekten.

Über die SBW

Die «Schweizer Bauwirtschaft» (SBW) ist das wichtigste Fachmagazin des Bauhauptgewerbes. Die seit 1901 ununterbrochen erscheinende Publikation ist das Sprachrohr des Schweizerischen Baumeisterverbandes und richtet sich an Bauunternehmer, Bauherren, Planer und Architekten, das Ausbaugewerbe sowie Politik, Medien und Behörden. Das Magazin erscheint monatlich in der Deutschschweiz und unter dem Titel «Journal Suisse des Entrepreneurs» in der Westschweiz. Die Gesamtauflage beträgt 13 000 Exemplare. Ausgesuchte Beiträge erscheinen auch in «Metrocubo», der Zeitschrift des Tessiner Baumeisterverbands. Die dreisprachige Online-Version ist unter http://schweizerbauwirtschaft.ch abrufbar.

Die «Schweizer Bauwirtschaft» und das «Journal Suisse des Entrepreneurs» sind als Download verfügbar und können kostenlos abonniert werden.

Über den Autor

pic

Thomas Staffelbach

Chefredaktor

[email protected]

Artikel teilen